11.01.2016

Anfang Februar werde ich in Hannover ein Seminar bei Kathrin Lange besuchen. Ich freue mich schon sehr darauf. Es ist nach meinem Plot-Seminar in Frankfurt, dass zweite Seminar, an dem ich von ihr teilnehme. Dort werden wir interessante Figuren entwerfen, die uns ihre Geschichten erzählen, in die ich mit ihnen eintauchen werde.  Dafür habe ich eben die erste Szene und die Charaktereigenschaften meiner Protagonistin entworfen. Es ist immer wieder faszinierend wie sich die Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft verändert, wenn wir die Protagonisten zu Wort kommen lassen. Bin sehr gespannt was mich im Februar erwartet.                                                                                                                                     

03.01.2016 

Ich wünsche allen ein gesundes, kreatives, neues Jahr. Kinder wie die Zeit vergeht. 

 

01.01.2014

 

Ich hoffe Ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Ich wünsche Euch allen ein frohes und gesundes 2014

 

 

The Next Big Thing Blog Hop

The Next Big Thing Blog Hop ist eine Möglichkeit für Autoren (in der ganzen Welt) zu berichten, an welchem Projekt sie gerade arbeiten. Sie beantworten 10 Fragen zu ihrem nächsten Buch. Zusätzlich erwähnen sie die Person, die sie vorgeschlagen hat, und nennen selbst Autoren/Autorinnen, die als nächstes die Fragen beantworten.

Ich habe die Einladung von Angelika Lauriel (http://angelikalauriel.de) erhalten, einer Autorin, die ich durch die "Schreibwelt" ein Forum für Kinder- und Jugendbuchautor(innen)en kennen und schätzen gelernt habe. Seit Anfang 2012 sind wir Agenturkolleginnen. Sie ist voller Tatendrang, schreibt in verschiedenen Genres und hat ihr neuestes Projekt  mit dem überzeugenden Titel „Frostgras" veröffentlicht. Der Hauptfokus der Autorin liegt auf den Charakteren und deren ganz persönlichen Problemen.

 

 Hier die 10 Fragen und meine Antworten:

Was ist der Arbeitstitel Ihres Buchs?
Das Manuskript, an dem ich derzeit arbeite, trägt den Arbeitstitel "Ein Frosch zum Verlieben". Ich bin sehr gespannt, ob dieser Titel später auch vom Verlag übernommen wird. Wünschen würde ich es mir, da ich ihn sehr passend finde.

   
Woher kam die Idee für das Buch?
Die Idee kam spontan, nachdem ich eines Abends entspannt vorm Fernseher saß. Mein Mann zappte von einem Sender zum anderen. Irgendwo lief eine Sendung über Voodoo. Sofort sprang mich dieser Begriff und die Idee für mein neues Projekt an und begann sich in meinem Kopf festzusetzen. Dieses Wort keimte zur Szene, die ich weitergesponnen habe. Alles ist noch im Aufbau, alles ist noch möglich.
 
Unter welches Genre fällt Ihr Buch?
Es fällt unter Jugendbuch. Spannung, Liebe und Humor werden auf jeden Fall nicht zu kurz kommen. 
 
Wie lautet die Einsatzzusammenfassung Ihres Buches?

Eine Teenagerin ist es leid, nur "Frösche" in ihrem Leben geküsst zu haben. Mit Hilfe von Magie will sie die Liebe ihres Prinzen gewinnen. Ob es ihr gelingt und sich ihr angeblicher Prinz nicht doch als Frosch entpuppt, wissen zur Zeit nur die Sterne. 

 

Welche Schauspieler sollten Ihre Charaktere in einer Filmumsetzung spielen?
Das ist für mich schwer zu beantworten, da ich noch im Beginn der Geschichte stecke. Auch ist die Charakterentwicklung noch nicht abgeschlossen. 

Werden Sie Ihr Buch selbst verlegen oder wird es vertreten durch einen Agenten?

Erst einmal muss meine Geschichte komplett ausgereift und fertig geschrieben werden, aber ich hoffe, dass meine Agentin, Frau Anja Koeseling von der Agentur Scriptzz, eine Verlagsheimat für "Ein Frosch zum Verlieben" findet.

 

Wie lange haben Sie gebraucht, um den ersten Entwurf Ihres Manuskripts zu schreiben?

Das ist von Projekt zu Projekt unterschiedlich. Mein jetziges steckt ja noch in den Kinderschuhen und muss erst noch geschrieben werden. Normalerweise dürfte es im Frühjahr soweit sein. Wenn man die Vorarbeiten mit Figurenentwicklung, Recherche und so weiter abzieht, dann wird die Arbeit daran etwa drei bis vier Monate betragen. Unter Zeitdruck kann ich auch Gas geben und in zwei Monaten ein Manuskript in seiner Rohfassung fertig stellen. Allerdings tauche ich dann so tief in die Geschichte ein, dass ich unansprechbar bin.

 
Welche anderen Bücher würden Sie mit Ihrem Genre vergleichen?

Buchtitel, mit denen man es vergleichen könnte, fallen mir keine ein. Ich denke sie sind leicht angehaucht wie die "Frechen Mädchenbücher"

 

Was sonst über Ihr Buch könnte das Interesse des Lesers wecken?

"Ein Frosch zum Verlieben" wird ein humorvoller Jugendroman, der seinen Lesern zeigt, dass mit Selbstbewusstsein und dem Glauben an sich selbst alles zu erreichen ist.

 

Möchten Sie andere Autoren für das Interview nominieren?

Natürlich, gerne!

Ich nominiere folgende liebe Kolleginnen, die ich alle sehr schätze und mag:

Meine Agenturkollegin Susanne Böckle (www.susanne-boeckle.de),

meine Agenturkollegin Mara Andeck (www.mara-andeck.de ),

ebenfalls eine Schreibkollegin die ich sehr schätze(www.juttawilke.de)